Apollon

Willkommen Übersicht Diverses Impressum


Apollon Sauroktonos (17 kB)   Auch Phoibos (lat. Phoebus), der schöne, junge griechische Gott des Lichtes, auch mit dem Sonnengott Helios gleichgesetzt. Sohn des Zeus und der Leto, Zwillingsbruder der Artemis, auf Delos geboren. Die Bedeutung seines Namens ist ungeklärt, in seiner Gestalt sind griechische Züge mit einer anatolisch-mediterranen Komponente verschmolzen. Als Gott der Weissagung verlieh er den Menschen, z.B. Kassandra, die gleiche Gabe. Er tötete den Drachen Phyton bei Delphi und richtete dort sein Heiligtum ein. Als der bedeutenste Orakelgott besaß Apollon viele Orakelstätten in Griechenland und Kleinasien. Apollon war der Gott der Ordnung und Klarheit, des geistigen Lebens und der Künste, besonders der Musik und des Gesangs, daher oft mit der Leier dargestellt, die er von Hermes erhielt. Apollon war Herr der Musen. Ackerbau und Viehzucht standen unter seinem Schutz, er galt als Übelabwehrer und Gott der Heilkunst. Sein Sohn von Koronis ist der Heilgott Asklepios. Als strafender Bogenschütze nahm er Rache an Niobe und Tityos und sandte die Pest in das Lager der Griechen vor Troja.

Der Lorbeer war ihm heilig.

röm. Apollo


 Letzte Änderung: 22.04.2006